Der Garten von Frau Prokop - ein Naturgarten

Frau Prokop – wendet sich an mich mit der Bitte um Beratung. Einige kleinere Bereiche im Garten benötigen den letzten Schliff: die erhöhte Terrasse Sichtschutz, die Kinder einen eigenen Bereich, der Teich soll erlebbar werden, der schattige Durchgang belebt und Kamelien sind ein großer Wunsch.

Schwerpunkt im Entwurf wurde die räumliche Gliederung des Gartens und das Zusammenfließen der einzelnen Gartenteile. Die Böschung an der Terrasse wird weitschweifig in den Garten gezogen, an der schmalen Seite führt eine breite Treppe, bepflanzt mit Duftstauden in den Garten. Wenn man darauf tritt, duftet es nach Thymian oder Römischer Kamille. Eine Sandsteinmauer fasst ein Hochbeet an der Terrasse und Kletterrosen an Gestellen sollen die Sicht zum Nachbarn schützen.

Kinderbeete begrenzen räumlich den Spielbereich. Schmale „Forscherpfade“ aus Holzpflaster und ein kleiner Steg erschließen den Teich. Im schattigen Durchgang ersetzt Pachysander den Rasen und ein Tor mit Rankgittern bremst den Durchblick zur Straße.

Für die Umsetzung hole ich drei Angebote ein. Die Firma Wildwuchs setzt den Entwurf zügig um. Besonders die Sandsteinarbeiten sind von guter Qualität. Schon beim Pflanzplan überrascht mich Frau Prokop mit ihren guten Pflanzenkenntnissen. Sie sind auch Voraussetzung dafür, dass sich der Garten so wunderbar natürlich entwickeln kann.

Die Fotos sind während des Bauens im Mai und später nochmal im Herbst 2005 entstanden.

1-Terrasse
2-Dufttreppe
3-Kinderbeete


4-Teich mit Steg
5-Sumpfbiotop


6-Sitzplatz am Gartenhäuschen
7-Bodendecker als Rasenersatz

8-Tor aus Rankgitter
9-Kameliengarten

Terrasse

Dufttreppe

Teich

Gartenhäuschen

Bodendecker

Tor

Kameliengarten

Garten